Roundcube Webmail installieren

Roundcube Webmail installieren

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Roundcube-Webmail installieren.

Ist geprüft mit Roundcube 1.0.3 unter Debian Wheezy und Ubuntu 12.04

Voraussetzungen

Diese Anleitung setzt voraus, dass die folgenden Dienste installiert und gestartet sind:

  • Mailsystem
  • Apache 2
  • MySQL-Server

Pakete herunterladen und entpacken

1. Legen Sie im Verzeichnis /var/www ein Verzeichnis namens roundcube an:

mkdir /var/www/roundcube

2. Wechseln Sie anschließend in das Verzeichnis und laden Sie Roundcube herunter. Die aktuelle Version finden Sie unter http://roundcube.net/download.

cd /var/www/roundcube
wget http://downloads.sourceforge.net/project/roundcubemail/roundcubemail/1.0.3/roundcubemail-1.0.3.tar.gz

3. Entpacken Sie das Paket mit folgendem Befehl:

tar xvf roundcubemail-1.0.3.tar.gz

Die Datenbank und den MySQL-Nutzer anlegen

1. Verbinden Sie sich mit den folgenden Befehlen auf die MySQL-Shell und legen Sie eine Datenbank an:

# mysql -u root -p
mysql> CREATE DATABASE roundcube;

2. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sich nicht als Root-Benutzer auf diese Datenbank verbinden. Legen Sie daher nun mit folgendem Befehl einen neuen Benutzer an – ersetzen Sie dabei PASSWORD durch ein sicheres Passwort:

mysql> GRANT ALL PRIVILEGES ON roundcube.* TO 'roundcube'@'localhost' IDENTIFIED BY 'PASSWORD';

Die Datenbank vorbereiten

Spielen Sie den Dump für MySQL aus dem Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/SQL mit folgendem Befehl ein – aus Sicherheitsgründen erfolgt dieser Schritt als User:

mysql -u roundcube -pPASSWORD roundcube /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/SQL/mysql.initial.sql

Roundcube konfigurieren

Hier sind einige grundlegende Informationen zur Konfiguration des Dienstes zusammengefasst. Details zur Konfiguration entnehmen Sie bitte der Dokumentation des Dienstes unter http://trac.roundcube.net/.

1. Wechseln Sie in das Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/config und kopieren Sie die Standard-Konfigurationen:

cp -av db.inc.php.dist db.inc.php
cp -av main.inc.php.dist main.inc.php

2. Passen Sie in der Datei db.inc.php die folgende Zeile entsprechend an – ersetzen Sie PASSWORDdabei durch ein sicheres Passwort:

$rcmail_config['db_dsnw'] = 'mysql://roundcube:PASSWORD@localhost/roundcube';

In der Standard-Konfiguration wird mit localhost verbunden. Abhängig von der Konfiguration Ihrer Datenbank müssen hier unter Umständen weitere Konfigurationen vorgenommen werden.

Virtual Hosts anlegen

1. Wechseln Sie in das Verzeichnis /etc/apache2/sites-available:

cd /etc/apache2/sites-available

2. Legen Sie in dem Verzeichnis eine neue Konfigurationsdatei 01-webmail an und fügen Sie die folgenden Zeilen ein:

<VirtualHost *:80>
  ServerAdmin webmaster@dummy-host.example.com
  DocumentRoot /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3
  ServerName webmail.domainname.de
  ErrorLog /var/log/apache2/webmail.domainname.de-error_log
  CustomLog /var/log/apache2/webmail.domainname.de-access_log common
</VirtualHost>

3. Aktivieren Sie abschließend die Seite und starten Sie den Apache-Server neu:

# a2ensite 01-webmail
# service apache2 restart

Installation testen und abschließende Arbeiten

1. Anschließend kann Roundcube über http://webmail.example.com/installer getestet werden.

2. Für die Verwendung muss nach den Tests noch das Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/installer gelöscht werden:

rm -rfv /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/installer

3. Sie können sich nun auf http://webmail.example.com/ mit den Zugangsdaten Ihrer Postfach-Benutzer und dem Server localhost anmelden.

Suchbegriffe

Roundcube, Webmail, Apache, mysql

Author

Zurück

Copyright 2018 mawa-solutions GmbH. Alle Rechte vorbehalten..