Anleitung - Roundcube Webmail installieren

Roundcube Webmail installieren!

Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Roundcube Webmail installieren mit Roundcube Version 1.0.3 unter Debian Wheezy und Ubuntu 12.04.

In der heutigen digitalen Welt ist die Verwaltung von E-Mails ein wichtiger Bestandteil der täglichen Kommunikation. Die Wahl der richtigen Webmail-Anwendung kann einen bedeutenden Unterschied in der Benutzerfreundlichkeit und Effizienz machen. Der Artikel bietet eine umfassende Anleitung zur Installation von Roundcube Webmail, einer leistungsstarken und benutzerfreundlichen Lösung für das E-Mail-Management. Durch das Befolgen dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Server und Ihre Datenbank vorbereiten, Roundcube Webmail installieren und die Anwendung konfigurieren, um ein reibungsloses und angenehmes E-Mail-Erlebnis zu gewährleisten. Tauchen Sie ein in diese hilfreiche Anleitung und entdecken Sie, wie Roundcube Webmail Ihre tägliche Kommunikation verbessern kann.

Voraussetzungen für Roundcube-Webmail

Diese Anleitung setzt voraus, dass die folgenden Dienste installiert und gestartet sind:

  • Mailsystem
  • Apache 2
  • MySQL-Server

Schritt 1: Pakete herunterladen und entpacken

Legen Sie im Verzeichnis /var/www ein Verzeichnis namens roundcube an:

mkdir /var/www/roundcube

Wechseln Sie anschließend in das Verzeichnis und laden Sie Roundcube herunter. Die aktuelle Version finden Sie unter https://roundcube.net/download/.

cd /var/www/roundcube

wget https://downloads.sourceforge.net/project/roundcubemail/roundcubemail/1.0.3/roundcubemail-1.0.3.tar.gz

Entpacken Sie das Paket mit folgendem Befehl:

tar xvf roundcubemail-1.0.3.tar.gz

Schritt 2: Die Datenbank und den MySQL-Nutzer anlegen

Verbinden Sie sich mit den folgenden Befehlen auf die MySQL-Shell und legen Sie eine Datenbank an:

mysql -u root -p

CREATE DATABASE roundcube;

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sich nicht als Root-Benutzer auf diese Datenbank verbinden. Legen Sie daher nun mit folgendem Befehl einen neuen Benutzer an – ersetzen Sie dabei PASSWORD durch ein sicheres Passwort:

GRANT ALL PRIVILEGES ON roundcube.* TO 'roundcube'@'localhost' IDENTIFIED BY 'PASSWORD';

Schritt 3: Die Datenbank vorbereiten

Spielen Sie den Dump für MySQL aus dem Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/SQL mit folgendem Befehl ein – aus Sicherheitsgründen erfolgt dieser Schritt als User:

mysql -u roundcube -pPASSWORD roundcube /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/SQL/mysql.initial.sql

Schritt 4: Roundcube konfigurieren

Hier sind einige grundlegende Informationen zur Konfiguration des Dienstes zusammengefasst. Details zur Konfiguration entnehmen Sie bitte der Dokumentation des Dienstes unter Wiki.

Wechseln Sie in das Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/config und kopieren Sie die Standard-Konfigurationen:

cp -av db.inc.php.dist db.inc.php

cp -av main.inc.php.dist main.inc.php

Passen Sie in der Datei db.inc.php die folgende Zeile entsprechend an – ersetzen Sie PASSWORD dabei durch ein sicheres Passwort:

rcmail_config['db_dsnw'] = 'mysql://roundcube:PASSWORD@localhost/roundcube';

In der Standard-Konfiguration wird mit localhost verbunden. Abhängig von der Konfiguration Ihrer Datenbank müssen hier unter Umständen weitere Konfigurationen vorgenommen werden.

Schritt 5: Virtual Hosts anlegen

1. Wechseln Sie in das Verzeichnis /etc/apache2/sites-available:

cd /etc/apache2/sites-available

Legen Sie in dem Verzeichnis eine neue Konfigurationsdatei 01-webmail an und fügen Sie die folgenden Zeilen ein:

<VirtualHost *:80>
  ServerAdmin webmaster@dummy-host.example.com
  DocumentRoot /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3
  ServerName webmail.domainname.de
  ErrorLog /var/log/apache2/webmail.domainname.de-error_log
  CustomLog /var/log/apache2/webmail.domainname.de-access_log common
</VirtualHost>

Aktivieren Sie abschließend die Seite und starten Sie den Apache-Server neu:

a2ensite 01-webmail

service apache2 restart

Schritt 6: Installation testen und abschließende Arbeiten

Anschließend kann Roundcube über https://webmail.example.com/installer getestet werden.

Für die Verwendung muss nach den Tests noch das Verzeichnis /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/installer gelöscht werden:

rm -rfv /var/www/roundcube/roundcubemail-1.0.3/installer

Sie können sich nun auf https://webmail.example.com/ mit den Zugangsdaten Ihrer Postfach-Benutzer und dem Server localhost anmelden.

Fazit:

Der Artikel bietet eine detaillierte Anleitung zur Installation von Roundcube Webmail, einer benutzerfreundlichen und leistungsstarken Webmail-Anwendung. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung beschreibt den Prozess, der von der Vorbereitung des Servers und der Datenbank bis hin zur Konfiguration der Roundcube-Webmail-Anwendung reicht. Die Installation von Roundcube Webmail ermöglicht es Benutzern, ihre E-Mails effizienter und einfacher zu verwalten, wobei sie von den zahlreichen Funktionen und der benutzerfreundlichen Oberfläche profitieren können. Zusammenfassend ist dieser Artikel ein hilfreiches Tutorial für jeden, der Roundcube Webmail installieren und als bevorzugtes E-Mail-Management-Tool nutzen möchte.

Informationen

  20-04-2023
Suchbegriffe
Anleitung, Roundcube installieren, Roundcube Webmail installieren, Apache, MySQL

Zurück

Copyright 2024 mawa-solutions GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close